Chronik

1888 Gründung der "Kaiser-Franz-Josef-Stiftung" zur Förderung der Kleineisenindustrie
1890 Eröffnung der Lehrwerkstätte
1906 Ausbau des theoretischen Unterrichts und der Versuchsanstalt für Gesenkschmiedearbeiten
1911 Umwandlung in die Fachschule für Eisen- und Stahlgewerbe
1945 Übernahme der Anstalt durch das Land Niederösterreich
1954 Neubau der Lehranstalt im Vogelsang und Erweiterung der Schule durch Gründung einer Höheren Abteilung für Werkzeug- und Vorrichtungsbau.
Die Schule ist nun eine Höhere Technische Landes-Lehr- und Versuchsanstalt.
1968 Übernahme der Schule durch den Bund
1971 Gründung der Höheren Abteilung für Elektrotechnik
1972 Gründung der Höheren Abteilung für Maschinenbau und der Fachschule für Elektrotechnik
1973 Gründung der Höheren Abteilung für Maschinenbau - Betriebstechnik anstelle der Höheren Abteilung für Werkzeug- und Vorrichtungsbau
1982 Neu- und Ausbau der Schule bis 1990
Baracke Baustelle Baustelle
1985 Gründung der Höheren Abteilung für Maschinenbau - Automatisierungstechnik anstelle der Höheren Abteilung für Maschinenbau
1990 100-jähriges Bestandsjubiläum und feierliche Neubauübergabe durch die Unterrichtsministerin
1992 Gründung der Höheren Abteilung für Wirtschaftsingenieurwesen anstelle der Höheren Abteilung für Maschinenbau-Betriebstechnik
2003 Gründung des Ausbildungszentrums - Fußball - Wirtschaft (AFW) in Verbindung mit der Fachschule für Maschinenbau
2004 Errichtung einer Berufsreifeprüfungskommission
2011 Kooperation mit den Neuen Mittelschulen
2014 Gründung des Aufbaulehrganges für Mechatronik
Gründung der Fachschule für Mechatronik anstelle der Fachschulen für Elektrotechnik und Maschinenbau