News

HTL Waidhofen/Ybbs entwickelt für Welser Profile

    Link

Die Welser Profile Austria GmbH in Ybbsitz und Gresten ist ein namhafter Hersteller von rollgeformten Profilen aus Stahl und Nicht-Eisen-Metallen. Sämtliche sogenannte Werkzeuge für die Profilier- und Stanzarbeiten werden auch im eigenen Haus entwickelt und gefertigt. Demzufolge besitzt das Unternehmen einen sehr modernen Werkzeugbau.
Diese Werkzeuge müssen von Zeit zu Zeit von möglichem Rost oder Schmiermittelrückständen befreit und danach konserviert werden. Bis dato werden diese Tätigkeiten manuell ausgeführt. Im Rahmen einer Diplomarbeit entwickelten zwei Schüler der HTL Waidhofen/Ybbs, Patrick List und Robert Martschin, gemeinsam mit Welser Profile eine automatisierte Anlage zum Reinigen und Konservieren dieser Werkzeuge. Die beiden Diplomanden führten sehr viele Abstimmungsgespräche mit den Technologieverantwortlichen von Welser durch, um die umfassende Problemstellung und folglich den passenden Lösungsansatz zu entwickeln. Dabei erstellten die beiden sämtliche Fertigungszeichnungen, bewerkstelligten die Auslegung und Auswahl aller erforderlichen Antriebskomponenten bis hin zur Konstruktion der kompletten Anlage.
Die Zusammenarbeit zwischen Firmen und Schulen stellt eine Win-Win-Situation dar. Unternehmen profitieren durch die Engineering-Leistungen der Schüler. Die Schüler und Lehrkräfte profitieren, da sie bei der Zusammenarbeit mit Firmen viel Praktisches lernen und Einblicke in betriebliche Abläufe bekommen. Außerdem sind dies die ersten Kontaktpunkte mit der Berufswelt, was sich bei der späteren Arbeitssuche als nicht nachteilig erweisen sollte. Im Mai dieses Jahres wird diese Anlage übrigens in Betrieb gehen.

Projektteam: Gerhard Tatzreiter (Fa. Welser), Dipl.-Ing. Holger Kerstan (Fa. Welser), Diplomanden Robert Martschin und Patrick List, Dipl.-Ing. Klaus Riedler (HTL Waidhofen/Ybbs), Ing. Herbert Spanring (Fa. Welser)
3D-CAD Modell der Reinigungsvorrichtung für Werkzeuge