In zwei Jahren zum HTL-Ingenieur

Der Aufbaulehrgang bietet die Möglichkeit, eine technische Ausbildung (facheinschlägiger Lehrabschluss oder Fachschule) in nur zwei Jahren um die HTL-Reife- und Diplomprüfung zu erweitern. Die Ausbildung erfolgt in Tagesform (Mi-Sa) und ist in 4 Semester gegliedert.

Als Kolleg gibt es auch die Möglichkeit eine bestehende Matura (AHS, Berufsreifeprüfung oder fachfremde BHS) mit der technischen Ausbildung zu ergänzen und somit zur begehrten HTL-Matura mit ausgezeichneten Berufsaussichten zu kommen.

Struktur Ausbildung

* Im Vorbereitungskurs werden ab Februar 2014 die Kenntnisse aus Deutsch, Englisch, Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften in einem Semester in Abendform (ca. 24 Wochenstunden) aufgefrischt.

Ausbildung:

Die Ausbildung umfasst die Kernbereiche der Mechatronik:
  • Elektrotechnik: Dabei geht es in erster Linie um Sensorik, Aktorik und die verbindende Steuerungs- und Regelungstechnik.
  • Maschinenbau: Hier werden Elemente des Maschinenbaus und der Mechatronik sowie Kompetenzen in der Konstruktion, Berechnung und Fertigung vermittelt.
  • Informatik: dient dazu, die Signale der Sensorik entsprechend zu verarbeiten und an die Aktoren weiterzuleiten.

Mechatronik

Mechatronik ist aber nicht nur eine Kombination dieser drei Kernbereiche. Während der Ausbildung wird darauf Wert gelegt, dass diese Kernbereiche als gemeinsame Technologie gesehen werden.

Abschluss:

Die Ausbildung dauert 2 Jahre und schließt mit der Reife- und Diplomprüfung (Kolleg nur Diplomprüfung) ab, die auch den Zugang zu sämtlichen Universitäten und Fachhochschulen erlaubt. Die Berufsqualifikation wird in der EU nach Richtlinie 2005/36/EG anerkannt. Nach dreijähriger Fachpraxis lautet die Standesbezeichnung "Ingenieur."

Fördermöglichkeiten:

Seitens des AMS gibt es für die Weiterbildung von Arbeitnehmern einige Förderungen für die Weiterbildung. Besonders interessant sind:

  • Bildungsteilzeit: Sie reduzieren Ihr Stundenausmaß um bis zu 50% und erhalten bis zu € 456,- monatlich als Unterstützung - Details
  • Fachkräftestipendium: Sie arbeiten nur geringfügig und erhalten bis zu € 816,- monatlich als Unterstützung - Details