Elektrotechnik

Die Begegnung mit der Zukunft!

Einzigartig "InfoTronik" - Fit für Industrie 4.0

Elektrotechnik mit Schwerpunkt Informationstechnik

Industrie40
Die Digitalisierung wird in vielen Bereichen immer wichtiger.
Die Zukunft der Fertigung wird sich massiv verändern - Industrie 4.0 ist in aller Munde und teilweise schon Realität.
Zukünftig wird fast jede Maschine, jedes Gerät im Haushalt, jedes Auto mit dem Internet verbunden sein. All das wird unter dem Begriff Internet der Dinge (IoT - Internet of Things) zusammengefasst.
Diesem Trend folgen wir, indem wir die allgemeine Ausbildung des Elektrotechnikers durch eine Informationstechnikausbildung ergänzen. Die speziellen Kenntnisse auf dem Gebiet der Informationstechnik, kombiniert mit dem nötigen Wissen des Elektrotechnikers, ermöglicht es unseren Absolventen auch die Hintergründe der Dinge zu verstehen, in der dann die Informationstechnik eingesetzt werden soll. Das erweitert die Berufsmöglichkeiten wesentlich. Es eröffnen sich für unsere Absolventen neben den klassischen Berufen wie z.B. Automatisierungstechniker, Elektroniker, Antriebstechniker, Energietechniker, Lichttechniker auch weitere Tätigkeitsfelder in den Bereichen Softwareentwicklung, Netzwerktechnik, Webdesign ...

Elektrotechnik
Technik von der Automatisierung bis zu den Energiesystemen

Ausbildung

Da die technischen Aufgaben immer umfangreicher und komplexer werden, fordert die Industrie immer vehementer universell ausgebildete Techniker, die dann in den Betrieben zu Spezialisten weitergebildet werden. Diesem Trend wird mit dem neuen Ausbildungsschwerpunkt InfoTronik Rechnung getragen.

Hauptbereiche:

  • Fachspezifische Informationstechnik
  • Automatisierungstechnik
  • Industrieelektronik
  • Energietechnik
  • Antriebtstechnik

Ergänzend:

  • Softwareengineering
  • Netzwerktechnik

Neben diesen Hauptbereichen wird ergänzend ein Informationstechnik-Wissen vermittelt, dass unsere Absolventen befähigt, auch im Bereich Softwareentwicklung für Steuerungen, Mikrocontroller, PC und Smartphone und im Bereich der Administration von Netzwerken tätig zu werden.
Damit sind unsere Absolventen bestens gerüstet für die vielfältigen Herausforderungen in der Wirtschaft.

Ausbildung

Neben der technischen Ausbildung in Theorie und Praxis kommt auch die Allgemeinbildung und die von der Wirtschaft besonders geforderten Soft-Skills wie:

  • Teamfähigkeit
  • Kommunikationskompetenz
  • Lösungskompetenz
  • anlaytisches und logisches Denken
nicht zu kurz.
Ausbildung

So stehen am Beginn der Ausbildung die Grundlagen der Elektrotechnik und die praktische Ausbildung in den Werkstätten im Vordergrund. Daneben erfolgt von Beginn der Ausbildung bis zum Ende die Allgemeinbildung in den Gegenständen Deutsch, Englisch, Mathematik, Naturwissenschaften, Wirtschaft und Recht, ... .

Ab der dritten Klasse tritt die Technik stark in den Vordergrund. Jetzt werden die erworbenen Grundlagen in den entsprechenden Schwerpunkten angewendet und vertieft.

Den krönenden Abschluss bildet im 5. Jahrgang die Diplomarbeit. Dabei wird - oft in Zusammenarbeit mit Partnern aus der Industrie - das Gelernte in einem echten Projekt angewendet. Oft führen diese Industriekontakte zu konkreten Jobangeboten.

Karrierechancen

Powerpoint-Präsentation

HTL Reife- und Diplomprüfung - mehr als nur eine Matura

Mit der Diplomarbeit und der abschließenden Diplom- und Reifeprüfung steht einem direkten Berufseinstieg nach eigenen Vorstellungen oder einem weiterführenden Studium an einer Universität oder Fachhochschule nichts mehr im Weg. Die Berufsqualifikation wird in der EU nach Richtlinie 2005/36/EG anerkannt. Nach dreijähriger fachspezifischer Praxis lautet die Standesbezeichnung "Ingenieur".#

Weitere Informationen auf www.htl.at